Home > Blog > Allgemein > Wie nehmt man Viagra profylaktisch?

Wie nehmt man Viagra profylaktisch?

Viagra ist ein populärer Erreger für die Männer, der Droge #1. Er ist populär zwischen den Männern aller Alten. Viele nutzen Sildenafil selbstständig und bemerken die positive Dynamik mit ihren Potenz. Besuchen Sie den Arzt um die Mitwerken zu vermeiden. Die sekundäre Mitwirkungen können erscheinen mit parallelen Einnahmen der Nitraten oder Sildenafil-Überdosis. Die Kapseln sind leicht zu einnehmen, nur trinken Sie bisschen Wasser danach. Viagra ist teuer, aber die Männer sind bereit für die gute Erektion zu zahlen.

Wenn ist der Droge für Prophylaktik verschrieben?

Viagra ist einer den besten Schlüssen zum Erfolg mit Erektion. Die Ärzte verschreiben ihn bei der Potenzbehandlung. Wenn alles mit der Gesundheit normal ist und gibt keine Lust nur wegen der Müdigkeit, dann trinkt man kein Viagra. Es gibt ein einfacher Test für die Viagra-Einnahmen: wenn 1 der 4 Verkehren erfolglos ist, besuchen Sie den Urologen, warscheinlich, ist die Viagra-Einnahme ratsam.

Es ist nur 1 Kapsel pro Tag erlaubt. Der Effekt dauert 4-6 Uhr, abhängig von individuelle Eigenarten des Organismes und Manns Gesundheit.

Viagra kann auch für die ED-Prophylaktik verschrieben sein. Dann ist die Dosis nur 20 mg pro Tag. Der Metod ist effektiv am Anfang den Problemen:

  • Beim schnellen Verkehr und vorzeitigen Ejakulation;
  • Beim schwacher Libido;
  • Der Mann ist erregert, aber sein Penis reagiert nicht.

Wenn es nur ein Symptom gibt, kann der Mann nicht den Verkehr erfolgreich machen. Dann macht es Sinn den Generikum zu nehmen.

Der Droge beeinflüßt die Organen im Becken. Der Blutlauf verbessert, die Höheln sind mit Blut gefüllt und danach verursacht das gute Erektion. Es ist wichtig, dass die Erregung kommt nicht automatisch. Keine Angst – die zufällige hübsche Frau würde Ihren Penis nicht erregen. Die Erregung muss natürlich sein. Hier gibt es die Scheme für den Droge:

Pille schlucken — Frau treffen— Erregen— Viagra funktioniert— die Prelude— Sex.

Der Erreger ist ein Uhr vor dem Sex eingenohmen, aber startet er zu wirken schneller, etwa nach 15-20 Minuten.

Optimale Dosis

Um die Resultate zu verbessern folgen die Männer keine Regeln und schlucken ein Paar Kapseln sofort. So muss man nicht zu tun, weil es die Mitwirkungen gibt: Augenrötung, Halsschmerzen, Kopfschmerzen usw.

Nur 50-100 mg sind optimal. Kalkulieren die Dosis nur mit Ihrem Arzt!

Welche Profilaktiker nimmt man Viagra auch für?

Am Anfang war der Droge für kardiovaskuläre Patologien produziert, aber später wären die Indizierungen verändert. Es ist wahr, dass die Droge die Muskeln verstärkert. Manchmal ist Viagra im Komplex mit anderen Drogen verschreibt um die Herzkrankheiten zu vermeiden. Es ist wunderbar, dass der Droge war in anderen Wegen effektiv und ist als Herzmedizin auch benutzt.

Wann muss man KEIN Sildenafil nehmen?

Viagra soll nicht bei den individuellen Reaktionen oder Sensibilität eingenohmen sein.

Es ist auch wichtig, dass die Generika nur temporären Effekt geben. Sie behandlen nur die Symptome, aber kein Problem voll. Sie heilen keine sexuell übertragbare Krankheiten. Und also ist Sildenafil kein Aphrodysiak oder Hormone.

Viagra ist auf solchen Fällen kontraindiziert:

  • nach Infarkt oder Schlaganfall;
  • bei Blutdrückspatologien;
  • bei der Erblindung, Traumas oder andere Prozessen;
  • bei Nierenkrankheiten, problemen mit Leber, Blut oder beim Prostatakrebs;
  • nach den Operationen oder schwere Infektionen.

Viagra erhaltet für 5 Jahre, die Hauptsache ist die Anweise zu melden – keine Sonnenstrallen und erhötene Temperatur. Auch nur eine Kapsel kann den Mann sichern und seine Stärke zurückbringen!

You may also like...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.